Aufrufe
vor 9 Monaten

KnapsackSPIEGEL 03-04/2020

  • Text
  • Knapsack
  • Eew
  • Basf
  • Lyondellbasell
  • Cabb
  • Vinnolit
  • Bayer
  • Gertrudenhof
  • Berli
  • Institut
  • Rki
  • Covid
  • Coronavirus
  • Corona
  • Produktion
  • Knapsackspiegel
  • Chemiepark
  • Knapsack
  • Yncoris
  • Unternehmen
Das Magazin für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Chemieparks Knapsack

„Natürlich hat die

„Natürlich hat die Corona-Pandemie bei uns zu deutlichen Veränderungen geführt, trotzdem werden unsere Leistungen weiterhin gut nachgefragt“ Dr. Clemens Mittelviefhaus 14 |

Was bedeutet die Pandemie für die Unternehmen am Standort Knapsack? VERGLEICHSWEISE GUT Wirtschaftliche Lage im Chemiepark Knapsack wird positiv bewertet A uflagen, geänderte Abläufe und verschärfte Vorsichtsmaßnahmen – Unternehmen und ihre Mitarbeiter haben vieles umstellen müssen, um auch in Zeiten von Corona sicher produzieren und arbeiten zu können. Dabei stellt sich die Situation auf dem Knapsacker Hügel im Vergleich zu anderen Branchen entspannter dar – und das sowohl im Hinblick auf die wirtschaftliche Lage als auch auf die Stimmung im Chemiepark. Rückmeldungen aus den Unternehmen zeigen, dass die Firmen am Standort ihre wirtschaftliche Situation der letzten Wochen grundsätzlich positiv sehen – insbesondere im Vergleich mit anderen Branchen, wie dem Automobil-, Textil- oder Tourismussektor. Deutliche Umsatzeinbrüche durch das Coronavirus mussten bisher nur sehr wenige Unternehmen am Standort verkraften. Trotzdem wollen die Firmen Umsatzrückgänge in der Zukunft nicht ausschließen. „Wir sind sehr gut ins neue Geschäftsjahr gestartet“, sagt auch Dr. Clemens Mittelviefhaus aus der Geschäftsleitung der YNCORIS. „Natürlich hat die Corona-Pandemie bei uns zu deutlichen Veränderungen geführt, trotzdem werden unsere Leistungen weiterhin gut nachgefragt.“ Von einer hohen Auslastung berichten derzeit fast alle Bereiche von YNCORIS. Allerdings stehen dieser Auslastung höhere zeitliche und finanzielle Aufwendungen für betriebliche Maßnahmen gegenüber. „Unser Geschäftsmodell zeigt in der Krise Stabilität und bietet uns Perspektiven, um mit unserer Strategie auch in Zukunft eine gute Position im Markt zu besetzen“, sagt Mittelviefhaus. Gleichzeitig genießen die Maßnahmen am Standort großes Vertrauen der Mitarbeiter aller Standortunternehmen. „Unsere gemeinsame Notfall- und Krisenorganisation auf dem Knapsacker Hügel besitzt eine große Akzeptanz“, so Mittelviefhaus weiter. „Auch wenn viele durch veränderte Arbeitsbedingungen zusätzlich belastet sind, halten sich alle sehr diszipliniert an die vereinbarten Abstands- und Hygieneregeln. Mit dem Fortschreiten der Pandemie werden wir daher auch alle Maßnahmen im Chemiepark immer wieder auf den Prüfstand stellen.“ KNAPSACKSPIEGEL 04.2020 | 15

KnapsackSPIEGEL

Copyright 2016 Chemiepark Knapsack – Impressum