Aufrufe
vor 7 Monaten

KnapsackSPIEGEL 03-04/2020

  • Text
  • Knapsack
  • Eew
  • Basf
  • Lyondellbasell
  • Cabb
  • Vinnolit
  • Bayer
  • Gertrudenhof
  • Berli
  • Institut
  • Rki
  • Covid
  • Coronavirus
  • Corona
  • Produktion
  • Knapsackspiegel
  • Chemiepark
  • Knapsack
  • Yncoris
  • Unternehmen
Das Magazin für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Chemieparks Knapsack

DIE TUN WAS Die

DIE TUN WAS Die Unternehmen am Standort und ihre Muttergesellschaften sind im Kampf gegen Covid-19 aktiv COVID-19: 2 Millionen Liter Desinfektionsmittel für Bayern Clariant unterstützt den Freistaat Bayern in der Coronakrise mit der Produktion von monatlich etwa 2 Millionen Litern Desinfektionsmittel. Das Desinfektionsmittel wird direkt oder über Partner an regionale Krankenhäuser und andere zentrale Einrichtungen in Bayern geliefert. Damit kann das Unternehmen fast zwei Drittel des monatlichen Zielbedarfs der bayerischen Behörden erfüllen. Clariant bietet ihren Beitrag zum Selbstkostenpreis an. „In Zeiten wie diesen ist es von entscheidender Bedeutung, dass jeder – ob Einzelperson oder Unternehmen – in jeder möglichen Form dazu beiträgt, die Ausbreitung des Virus einzudämmen“, so Hans Bohnen, Vorstand und Chief Operating Officer von Clariant. Um die Produktion solch großer Mengen an Desinfektionsmitteln zu realisieren, arbeitet Clariant mit mehreren Partnern zusammen. BASF HILFT MIT ÜBER 100 MILLIONEN MASKEN I m Rahmen der BASF-Hilfsaktion „Helping Hands“ im Kampf gegen die Corona- Pandemie spendet BASF 100 Millionen Mund-Nasen-Schutzmasken an die Bundesrepublik Deutschland. Zusätzlich spendet das Unternehmen dem Land Rheinland-Pfalz 1 Million Masken. In Ludwigshafen, Rheinland-Pfalz, liegt die Unternehmenszentrale und der weltweit größte Produktionsstandort der BASF. Die Maskenspende ist eine von verschiedenen Initiativen der BASF-Hilfsaktion „Helping Hands“. Außerdem stellt BASF gobal pro Woche rund 175.000 Liter Desinfektionsmittel kostenfrei zur Verfügung. Insgesamt engagiert sich BASF weltweit mit einer Summe von etwa 100 Millionen Euro in der Pandemie- Bekämpfung. U m die medizinische Versorgung vor Ort zu unterstützen, spendet der PVC-Hersteller Vinnolit insgesamt 2.400 Atemschutzmasken als Soforthilfe an verschiedene Einrichtungen in der Region. 1.000 FFP2-Masken bekam das Corona-Zen­ „Eine Notsituation wie diese können wir nur alle gemeinsam bewältigen“ ATEMSCHUTZ GEGEN CORONA Vinnolit unterstützt Rhein-Erft-Kreis und weitere Einrichtungen Martin Brudermüller, BASF-Vorstandsvorsitzender trum Klinik Mühldorf. Weitere Atemschutzmasken hat das Unternehmen an die Wirtschaftsförderung Landkreis Traunstein, den Corona-Krisenstab des Rhein-Erft-Kreises, eine Fachklinik in Zülpich und an Pflegeeinrichtungen und Seniorenzentren in Burghausen, Waldkraiburg, Wesseling und Ismaning gespendet. „Es ist uns wichtig, dass sich insbesondere diejenigen, die aktiv Hilfe leisten auch selber schützen können“, sagt Vinnolit-Geschäftsführer Dr. Karl-Martin Schellerer. 20 | KNAPSACKSPIEGEL 04.2020

Bayer: mit Millionenspenden gegen die Krise Ob Desinfektionsmittel, Schutzausrüstung, Arzneimittel oder Geldspenden – Bayer unterstützt mit verschiedenen Maßnahmen den Kampf gegen COVID-19-Erkrankungen. Der Konzern produziert unter anderem in einer Anlage der Division Crop Science am Standort Dormagen kostenlos Desinfektionsmittel. Insgesamt will der Standort mehr als 50.000 Liter herstellen und den Krisenstäben benachbarter Städte spenden. Rund 200.000 Atemschutzmasken gingen an das Deutsche Rote Kreuz. Daneben unterstützt Bayer auch finanziell. So spendete der Konzern unter anderem 1 Million Euro an Italiens Norden. Je 1 Million Euro gehen für die Bekämpfung des Coronavirus nach Frankreich und Brasilien, 800.000 Euro an das spanische Gesundheitssystem. Bayer Kanada beteiligt sich mit rund 1 Million Euro sowie der Bereitstellung von Medi kamenten an einem Forschungsprogramm zu COVID-19. PERIMETER SOLUTIONS stellt Desinfektionsmittel in Spanien her P erimeter Solutions stellt in seinem spanischen Betrieb einen Teil seiner bestehenden Produktionskapazitäten für die Herstellung von Feuerlöschschäumen auf Desinfektionsmittel für Verbraucher um. Das Ziel in der Anfangsphase ist die Produktion von 15.000 Litern Desinfektionsmittel, die nach Angaben der lokalen Behörden einen Monat lang die wichtigsten Arbeitskräfte der Region Asturien unterstützen können. Perimeter Solutions arbeitet mit zwei anderen Unternehmen zusammen – dem Chemiehersteller Asturquimia und dem Elektrochemiehersteller Metrohm DropSens. Perimeter Solutions übernimmt die Produktion und Abfüllung des Desinfektionsmittels. Darüber hinaus spendete Bayer 500.000 Packungen Bepanthen an Mitarbeiter im Gesundheits wesen, deren Haut durch das Tragen von Atemschutzmasken in Mitleidenschaft gezogen wurde. LYONDELLBASELL SPENDET 30.000 MASKEN FÜR DEN RHEIN-ERFT-KREIS Tafeln weltweit erhalten 1,3 Millionen US-Dollar D ie Standorte Knapsack und Wesseling der LyondellBasell haben 30.000 Schutzmasken gespendet. Die Masken werden an Schulen, Kitas und andere Einrichtungen im Rhein-Erft-Kreis verteilt. Darüber hinaus unterstützt der Konzern die Aktivitäten der US-amerikanischen sowie weltweiten Tafeln mit einer 1,3 Millionen-Dollar-Spende. Die Hilfe wird in 17 Ländern und Kommunen bereitgestellt, in denen LyondellBasell wichtige Produktionsstätten betreibt. Die Aktionen sind Teil mehrerer Maßnahmen, mit denen LyondellBasell auf die Pandemie reagiert. Das Unternehmen spendete außerdem Isopropylalkohol für die Herstellung von 5 Tonnen Händedesinfektionsmittel, um das Gesundheitspersonal zu schützen, das COVID-19-Patienten behandelt. Illustration: Andrey Ship – Adobe Stock CABB Pratteln stellt Grundstoff für Desinfektionsmittel bereit Das Unternehmen leistet darüber hinaus mit seiner hochreinen Monochloressigsäure (MCA), die unter anderem am Standort Knapsack hergestellt wird, einen wichtigen Beitrag zu den gestiegenen Hygieneanforderungen. So ist MCA ein unverzichtbarer Bestandteil von Betainen, die unter anderem die Reinigungseigenschaften von Handseifen und Waschlotionen steuern. KNAPSACKSPIEGEL 04.2020 | 21

KnapsackSPIEGEL

KnapsackSPIEGEL 09-10/2020
KnapsackSPIEGEL 03-04/2020
KnapsackSPIEGEL 01-02/2020
KnapsackSPIEGEL 11-12/2019
KnapsackSPIEGEL 09-10/2019
KnapsackSPIEGEL 07-08/2019
KnapsackSPIEGEL 05-06/2019
KnapsackSPIEGEL 03-04/2019
KnapsackSPIEGEL 01-02/2019
KnapsackSPIEGEL 11-12/2018
KnapsackSPIEGEL 09-10/2018
KnapsackSPIEGEL 07-08/2018
KnapsackSPIEGEL 05-06/2018
KnapsackSPIEGEL 03-04/2018
KnapsackSPIEGEL 01-02/2018
KnapsackSPIEGEL 12/2017
KnapsackSPIEGEL 10-11/2017
KnapsackSPIEGEL 08-09/2017
KnapsackSPIEGEL 06-07/2017
KnapsackSPIEGEL 04-05/2017
KnapsackSPIEGEL 02-03/2017
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 12-01/2017
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 10/11-2016
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 08/09-2016
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 06-07-2016
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 04/05-2016
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 04/05-2014
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 06/07-2014
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 10/11-2014
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 02/03-2015
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 04/05-2015
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 06/07-2015
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 08/09-2015
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 10/11-2015
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 04/05-2016
KnapsackSPIEGEL Spezial 03-2020
KnapsackSPIEGEL Spezial 03-2019
KnapsackSPIEGEL Spezial 02-2019
KnapsackSPIEGEL Spezial 01-2019
KnapsackSPIEGEL Spezial 01-2018
KnapsackSPIEGEL Spezial 04-2017
KnapsackSPIEGEL Spezial 03-2017
KnapsackSPIEGEL Spezial 02-2017
KnapsackSPIEGEL Spezial 01-2017
KnapsackSPIEGEL Spezial 04-2016
KnapsackSPIEGEL Spezial 03-2016
KnapsackSPIEGEL Spezial Ausgabe 3/2015
KnapsackSPIEGEL Spezial Ausgabe 02/2015
KnapsackSPIEGEL Spezial Ausgabe 01/2015
KnapsackSPIEGEL Spezial Ausgabe 02/2014
KnapsackSPIEGEL Spezial Ausgabe 01/2014
KnapsackSPIEGEL Spezial - Ausgabe 1/2016
KnapsackSPIEGEL Spezial - Ausgabe 4/2015
Copyright 2016 Chemiepark Knapsack – Impressum