Aufrufe
vor 7 Monaten

KnapsackSPIEGEL 03-04/2020

  • Text
  • Knapsack
  • Eew
  • Basf
  • Lyondellbasell
  • Cabb
  • Vinnolit
  • Bayer
  • Gertrudenhof
  • Berli
  • Institut
  • Rki
  • Covid
  • Coronavirus
  • Corona
  • Produktion
  • Knapsackspiegel
  • Chemiepark
  • Knapsack
  • Yncoris
  • Unternehmen
Das Magazin für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Chemieparks Knapsack

UMFASSENDES SCHUTZ- UND

UMFASSENDES SCHUTZ- UND HYGIENEKONZEPT FÜR DIE STILLSTÄNDE IN 2020 Mal ganz anders betrachtet Der Chemiepark Knapsack aus der Drohnen-Perspektive ist immer wieder ein Erlebnis. Auch wenn man es als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter bei einem der Standortunternehmen aus der "Innenperspektive" nicht immer gleich wahrnimmt, so fällt aus entsprechender Höhe doch auf, wie viel sich über die letzten Jahre auf dem Knapsacker Hügel verändert hat. Hier sehen Sie eine aktuelle "Luftaufnahme" aus Februar 2020. I n S tillständen ist vieles anders. Während im normalen Betrieb oft wenige Mitarbeiter ausreichen, um eine Anlage zu fahren, arbeitet während der Stillstandszeiten meist ein Vielfaches an Personal am gleichen Ort. In diesem Jahr erfordern Stillstände wie die der Vinnolit neben einer soliden Planung und qualifizierten Fachkräften in der Umsetzung verständlicherweise ganz besondere Schutz- und Hygienemaßnahmen. Aus diesem Grund gibt es ein umfassendes Schutz- und Hygienekonzept, in dem einerseits zahlreiche Maßnahmen zur Risikominimierung und andererseits umfassende anlagenspezifische Informationen und damit einhergehende Vorgaben festgeschrieben sind. Es ermöglicht klar definierte und einheitliche Abläufe, die von der Vorbereitung über die Anmeldung bis hin zur Arbeitsausführung reichen. Ankündigungen & Termine Jubiläum – Wir gratulieren Wir gedenken 30 | 40 Jahre Alfred Raab, YNCORIS Eintritt 03.03.1980 Peter Zündorf, YNCORIS Eintritt 01.04.1980 Gerhard Baer, Clariant Eintritt 21.05.1980 Ulrich Schmude, YNCORIS Eintritt 01.07.1980 Rüdiger Menges, YNCORIS Eintritt 01.07.1980 25 Jahre Michael Kopp, Bayer Eintritt 01.07.1995 Georg Berkenbusch, Clariant Eintritt 01.07.1995 Udo Heid, YNCORIS Eintritt 01.07.1995 Jürgen Petrell (80) Verstorben am 25.02.2020 Margaretha Schmidt (88) Verstorben am 09.03.2020 Inge Koch (90) Verstorben am 09.03.2020 Günter Andreas Kuhles (83) Verstorben am 18.03.2020 Artur Wilhelm Erich Wäser (90) Verstorben am 04.04.2020 Paul Paulitschek (89) Verstorben am 11.04.2020

MASSNAHME DER INDUSTRIE HOCHFACKEL- TÄTIGKEIT IN DER OS-ANLAGE Produktion von Polypropylen als Ausgangsstoff für die Herstellung von Hygieneprodukten I m Chemiepark Knapsack kam es am 29. April seit den Morgenstunden zu Fackeltätigkeiten. Der Grund war die Abschaltung einer Polypropylen-Produktionsanlage der Basell Polyolefine GmbH im Werksteil Hürth des Chemieparks Knapsack wegen eines Defekts. Die Fackeltätigkeit war mit sichtbarem Feuerschein, anfänglicher Rußbildung und wahrnehmbarer Geräuschentwicklung verbunden. Am 5. Mai in der Zeit von 7 bis 19 Wußten Sie schon, …? ARMSTRONG INTERNATIONAL KOOPERIERT MIT DER RHEIN-ERFT AKADEMIE Uhr wurde die Anlage wieder in Betrieb genommen. Hierbei kam es erneut zu Fackeltätigkeiten. Die Hochfackel ist jedoch Teil des Sicherheitskonzeptes der Anlage und der Vorgang daher unbedenklich. Im Anschluss an die Inbetriebnahme der OS-Anlage erfolgten bis zum 19. Mai zusätzliche Reparaturarbeiten an der Bodenfackel der Anlage. Die OS-Anlage lief dabei im Normalbetrieb weiter, eine sichere Betriebsführung war jederzeit gewährleistet. Die Rhein-Erft Akademie hat eine Partnerschaft mit Armstrong International geschlossen. Das amerikanische Unternehmen kooperiert mit dem Technikum im Bereich Kondensatableiter. Am 13.02.2020 trafen sich Ralf Gruber, General Manager, und Michael Kapsner aus dem Vertrieb des Unternehmens in Hürth mit Marco Mencke, Geschäftsführer der Rhein-Erft Akademie, und dem Leiter des Technikums Bernd Bartsch, um den Kooperationsvertrag zu unterzeichnen. Eine solche Partnerschaft ist auch erfreulich für die Rhein-Erft Akademie und alle die hier lernen und lehren, denn jede Investition in das Technikum ist eine Verjüngungskur für die Anlage, die damit über hochmoderne Technik verfügt. Initiator der Kooperationen ist Bernd Bartsch, der voll und ganz hinter „seinem Produkt“ Technikum steht und mit Geduld und Geschick Kontakte knüpft. Die wachsende Zahl an Kooperationen zeugt vom beidseitigen Erfolg dieser „Werbemaßnahmen“. W er sich die Meldungen aus dem Tourismussektor, der Textilwirtschaft oder der Automobilindustrie anschaut, kann froh sein, wenn er dieser Tage in der Chemiebranche arbeitet. Trotzdem ist Produzieren in Zeiten von Corona auch für viele Unternehmen in der Chemie eine Herausforderung geworden. Deshalb arbeiten sowohl der Verband der Chemischen Industrie als auch die Gewerkschaft IG BCE an verschiedenen Maßnahmenpaketen, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie abzufedern. Ziel ist es, die Liquidität der Unternehmen zu verbessern und die Beschäftigung der Arbeitnehmer zu sichern. Nachfolgend nur einige der wichtigsten Maßnahmen und Hilfestellungen: VEREINBARUNG VON BAVC UND IG BCE Der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) und die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) haben vereinbart, dass Kurzarbeit in diesem Jahr mit einer verkürzten Ankündigungsfrist von drei Tagen eingeführt werden kann. Arbeitnehmer, die vom so genannten Zukunftskonto profitieren, können außerdem zusätzliche freie Tage aus den Jahren 2021 und 2022 bereits auf dieses Jahr vorzuziehen, sofern eine entsprechende Betriebsvereinbarung besteht. SYSTEMRELEVANZ DER CHEMISCH- PHARMAZEUTISCHEN INDUSTRIE Der Branchenverband VCI setzt sich derzeit dafür ein, dass die gesamte chemisch-pharmazeutische Branche als systemrelevant eingestuft wird. Ob Stoffe zur Herstellung von Desinfektionsmitteln, Polyesterfasern für Atemschutzmasken, Industriegase oder Pflanzenschutzmittel – chemische Erzeugnisse steht am Beginn der unterschiedlichsten Endprodukte. Die hohe Bedeutung dieser Industrie gerade in Krisenzeiten zeigt auch ein Hinweispapier mit vielfältigen Beispielen. SOFORTHILFEN VON BUND UND LÄNDERN Bund und Länder haben umfangreiche Maßnahmen zur Liquiditätssicherung der Unternehmen beschlossen. Eine neue VCI-Übersicht listet die Soforthilfen von Bund und Ländern auf – jeweils versehen mit einem Link zu den entsprechenden Antragsstellen der Länder. Hier können Sie die VCI-Übersicht zu Finanzierungshilfen herunterladen. KNAPSACKSPIEGEL 04.2020 | 31

KnapsackSPIEGEL

KnapsackSPIEGEL 09-10/2020
KnapsackSPIEGEL 03-04/2020
KnapsackSPIEGEL 01-02/2020
KnapsackSPIEGEL 11-12/2019
KnapsackSPIEGEL 09-10/2019
KnapsackSPIEGEL 07-08/2019
KnapsackSPIEGEL 05-06/2019
KnapsackSPIEGEL 03-04/2019
KnapsackSPIEGEL 01-02/2019
KnapsackSPIEGEL 11-12/2018
KnapsackSPIEGEL 09-10/2018
KnapsackSPIEGEL 07-08/2018
KnapsackSPIEGEL 05-06/2018
KnapsackSPIEGEL 03-04/2018
KnapsackSPIEGEL 01-02/2018
KnapsackSPIEGEL 12/2017
KnapsackSPIEGEL 10-11/2017
KnapsackSPIEGEL 08-09/2017
KnapsackSPIEGEL 06-07/2017
KnapsackSPIEGEL 04-05/2017
KnapsackSPIEGEL 02-03/2017
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 12-01/2017
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 10/11-2016
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 08/09-2016
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 06-07-2016
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 04/05-2016
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 04/05-2014
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 06/07-2014
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 10/11-2014
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 02/03-2015
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 04/05-2015
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 06/07-2015
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 08/09-2015
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 10/11-2015
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 04/05-2016
KnapsackSPIEGEL Spezial 03-2020
KnapsackSPIEGEL Spezial 03-2019
KnapsackSPIEGEL Spezial 02-2019
KnapsackSPIEGEL Spezial 01-2019
KnapsackSPIEGEL Spezial 01-2018
KnapsackSPIEGEL Spezial 04-2017
KnapsackSPIEGEL Spezial 03-2017
KnapsackSPIEGEL Spezial 02-2017
KnapsackSPIEGEL Spezial 01-2017
KnapsackSPIEGEL Spezial 04-2016
KnapsackSPIEGEL Spezial 03-2016
KnapsackSPIEGEL Spezial Ausgabe 3/2015
KnapsackSPIEGEL Spezial Ausgabe 02/2015
KnapsackSPIEGEL Spezial Ausgabe 01/2015
KnapsackSPIEGEL Spezial Ausgabe 02/2014
KnapsackSPIEGEL Spezial Ausgabe 01/2014
KnapsackSPIEGEL Spezial - Ausgabe 1/2016
KnapsackSPIEGEL Spezial - Ausgabe 4/2015
Copyright 2016 Chemiepark Knapsack – Impressum