Aufrufe
vor 4 Monaten

KnapsackSPIEGEL 07-08/2019

  • Text
  • Werkfeuerwehr
  • Feuerwehr
  • Huerth
  • Werkstatt
  • Akademie
  • Rgbci
  • Tagebau
  • Garzweiler
  • Lyondellbasell
  • Basf
  • Bayer
  • Clariant
  • Unternehmen
  • Standort
  • Mitarbeiter
  • Knapsackspiegel
  • Azubis
  • Chemiepark
  • Knapsack
  • Yncoris
Das Magazin für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Chemieparks Knapsack

MIT TEAMGEIST & KNOWHOW

MIT TEAMGEIST & KNOWHOW AN DIE SPITZE YNCORIS Azubis auf Platz 1 beim BG RCI-Azubi-Wettbewerb S icherheit gehört von Anfang an dazu!“ – das ist der Slogan des Azubi-Wettbewerbs der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI). Dass Arbeitssicherheit bei der YNCORIS gelebt wird, haben 15 Auszubildende des Unternehmens bewiesen. Als Team haben sie sich gegen insgesamt 2.500 Konkurrenten durchgesetzt und beim großen Finale im Juni den ersten Platz in der Team-Challenge belegt. „Als wir da auf der großen Bühne standen, waren wir schon ziemlich nervös“, erklärt Pascal Matyssek Auszubildender zum Elektroniker für Automatisierungstechnik bei der YNCORIS, „aber wir sind professionell geblieben und haben uns auf unser Wissen verlassen.“ Und das hat sich ausgezahlt. Das Team landete mit großem Abstand zum zweitplatzierten „Wir wollten zeigen, dass hier bei uns im Unternehmen nicht nur über Arbeitssicherheit gesprochen, sondern, dass sie gelebt wird“ uns im Unternehmen nicht nur über Arbeitssicherheit gesprochen, sondern, dass sie gelebt wird.“ Aber fangen wir mal vorne an: DIE VORBEREITUNG: STUFE I – INNERBETRIEBLICHE CHALLENGE Den Impuls zur Teilnahme an dem Wettbewerb gab YNCORIS Ausbildungsleiter Dirk Borkenhagen, der die Auszubildenden mit Informationsmaterial versorgte und sie während des gesamten Wettbewerbs unterstützte. „So viel musste ich gar nicht machen, denn unsere Azubis haben sehr eigenständig und intensiv für diesen Wettbewerb gearbeitet. Klar, ich war der Ansprechpartner für alle Fälle, habe im Betrieb die Rahmenbedingungen geschaffen und das Team motiviert, wenn mal etwas nicht ganz so funktioniert hat“, erklärt Borkenhagen, „aber im Endeffekt haben die das ganz allein hinbekommen und die Dinge aktiv in die Hand genommen.“ Um das teilnehmende Team zusammenzustellen, mussten die Azubis ein mehrstufiges Verfahren durchlaufen. In Stufe 1, die zwischen dem 1.10.2018 und dem 31.01.2019 stattfand, wurde in allen Betrieben ein schriftlicher Test zum Thema Arbeitssicherheit durchgeführt, wobei eine Mindestpunktzahl erreicht werden musste, um weiterzukommen. Bei der YNCORIS haben 30 Auszubildende aus den Lehrjahren zwei und drei an diesem Test teilgenommen und alle 30 erreichten auch die Mindestpunktzahl. „Ich glaube, das liegt daran, dass uns das Thema Sicherheit hier vom ersten Tag der Ausbildung an begleitet. Neben der Praxis in den Werkstätten absolvieren wir regelmäßig E-Learnings, sodass wir immer auf dem aktuellsten Stand sind, was die Arbeitssicherheit betrifft“, erklärt Maximilian. Da die Teams im weiteren Verlauf des Wettbewerbs nur aus 15 Teilnehmenden bestehen durften, kamen am Ende diejenigen weiter, die beim Test mit der höchsten Punktzahl abgeschnitten hatten. auf dem wohlverdienten ersten Platz. „Der Wettbewerb war eine Bestätigung dafür, dass es, so wie wir es hier gelernt haben und es im Notfall ausführen würden, alles gut ist“, sagt Maximilian Mörsch, ebenfalls Auszubildender zum Elektroniker für Automatisierungstechnik. Hinter der Teilnahme steckte außerdem eine ganz zentrale Motivation, wie sein Kollege Nick Harms ergänzt: „Wir wollten zeigen, dass hier bei Fotos: BG RCI/Volker Wiciok 4 | KNAPSACKSPIEGEL 08.2019

30 von 30 YNCORIS Azubis erreichten beim schriftlichen Test zum Thema Arbeitssicherheit die Mindestpunktzahl DER WETTBEWERB: STUFE II – ÜBERBETRIEBLICHE CHALLENGE In Stufe zwei wurde schon wesentlich mehr von den YNCORIS Azubis gefordert, denn schließlich ermittelte die BG RCI hier die teilnehmenden Teams für das Finale im Juni. Dafür fand zwischen Februar und April 2019 die große überbetriebliche Team-Challenge statt. Die Auszubildenden mussten verschiedene Aufgaben lösen und in einem Quiz Fragen zu nahezu allen sicherheits- und gesundheitsrelevanten Aspekten beantworten. Außerdem wurde der Zustand der Arbeitsplätze und der privaten Fahrzeuge überprüft sowie das Verhalten der Azubis und ihre Kenntnisse rund um die Themenfelder Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Verkehrssicherheit bewertet. Um sich der Jury vorzustellen und die Motivation und Einstellung zum Thema Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit zu präsentieren, erstellten die Azubis einen kleinen Film. „In dem Film haben wir einen ‚perfekten Tag‘ nachgestellt, also gezeigt, wie es im Idealfall arbeitssicherheitstechnisch laufen sollte“, erläutert Nick. Das Konzept für den dreiminütigen Clip entwickelten die Azubis komplett eigenständig. Natürlich kommen alle 15 Teilnehmer als Darsteller im Film vor und auch der Kameramann und Videoschnittexperte fand sich in den eigenen Azubi-Reihen. Denn Teamgeist steht hier an erster Stelle. Insgesamt erreichten die YNCORIS-Azubis die höchste Punktzahl unter den teilnehmenden Teams im Bereich Chemische Industrie und sicherten sich so einen der heißbegehrten Plätze im Finale des BG RCI Azubi-Wettbewerbs. DAS FINALE Das Finale fand Ende Juni 2019 im sauerländischen Willingen statt. Insgesamt sechs Teams aus den Bereichen Baustoffe – Steine – Erden, Bergbau, Chemische Industrie, Lederindustrie, Papierherstellung und Ausrüstung sowie Zuckerindustrie traten in verschiedenen Übungen gegeneinander an. Es gab Wissensaufgaben, wie die Fragewand mit 24 Fragen zu verschiedenen Sicherheitsgebieten und das Buzzer-Quiz, bei dem unsere Azubis die Führung holten und hielten, sowie einige praktische Übungen, wie zum Beispiel die Fahrt in einem Fahrsimulator, eine Situation, in der Erste Hilfe geleistet werden musste oder die Feuerlöschübung. Illustrationen: One Line Man – Fotolia.com KNAPSACKSPIEGEL 08.2019 | 5

KnapsackSPIEGEL

KnapsackSPIEGEL 09-10/2019
KnapsackSPIEGEL 07-08/2019
KnapsackSPIEGEL 05-06/2019
KnapsackSPIEGEL 03-04/2019
KnapsackSPIEGEL 01-02/2019
KnapsackSPIEGEL 11-12/2018
KnapsackSPIEGEL 09-10/2018
KnapsackSPIEGEL 07-08/2018
KnapsackSPIEGEL 05-06/2018
KnapsackSPIEGEL 03-04/2018
KnapsackSPIEGEL 01-02/2018
KnapsackSPIEGEL 12/2017
KnapsackSPIEGEL 10-11/2017
KnapsackSPIEGEL 08-09/2017
KnapsackSPIEGEL 06-07/2017
KnapsackSPIEGEL 04-05/2017
KnapsackSPIEGEL 02-03/2017
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 12-01/2017
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 10/11-2016
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 08/09-2016
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 06-07-2016
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 04/05-2016
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 04/05-2014
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 06/07-2014
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 10/11-2014
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 02/03-2015
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 04/05-2015
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 06/07-2015
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 08/09-2015
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 10/11-2015
KnapsackSPIEGEL Ausgabe 04/05-2016
KnapsackSPIEGEL Spezial 02-2019
KnapsackSPIEGEL Spezial 01-2019
KnapsackSPIEGEL Spezial 01-2018
KnapsackSPIEGEL Spezial 04-2017
KnapsackSPIEGEL Spezial 03-2017
KnapsackSPIEGEL Spezial 02-2017
KnapsackSPIEGEL Spezial 01-2017
KnapsackSPIEGEL Spezial 04-2016
KnapsackSPIEGEL Spezial 03-2016
KnapsackSPIEGEL Spezial - Ausgabe 1/2016
KnapsackSPIEGEL Spezial - Ausgabe 4/2015
KnapsackSPIEGEL Spezial Ausgabe 3/2015
KnapsackSPIEGEL Spezial Ausgabe 02/2015
KnapsackSPIEGEL Spezial Ausgabe 01/2015
KnapsackSPIEGEL Spezial Ausgabe 02/2014
KnapsackSPIEGEL Spezial Ausgabe 01/2014
Copyright 2016 Chemiepark Knapsack – Impressum