Aufrufe
vor 3 Jahren

KnapsackSPIEGEL 10-11/2017

  • Text
  • Familienfest
  • Kuhlow
  • Mueller
  • Mittelviefhaus
  • Chemcologne
  • Bayer
  • Einsatzkraefte
  • Sicherheitsinitiative
  • Knapsack
  • Chemiepark
  • Knapsackspiegel
  • Infraserv
  • Ricciardi
  • Cabb
  • Schmidt
Das Magazin für Mitarbeiter des Chemieparks Knapsack

CHEMIEPARK KNAPSACK

CHEMIEPARK KNAPSACK „Experimentieren“ im Fokus MIT DEM BAYER-FAMILIENFEST IN KNAPSACK SETZT SICH EINE SCHÖNE TRADITION WEITER FORT Standortleiter Bernd Nowack lud Ende Juni alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ihre Familien zum gemeinsamen Fest nach Hürth ein. A bgeleitet von den diesjährigen Bayer-Zielen stand dabei das Thema „Experimentieren“ im Fokus. „Da wir letztes Jahr den Vizeweltmeister im Grillen bei uns begrüßen durften, wollte ich dieses Jahr unsere internationale Knapsacker Mannschaft in den Vordergrund rücken und ein Multi-Kulti-Fest veranstalten. Was passt da besser, als verschiedene, internationale Gerichte anzubieten?“, berichtet Nowack. In den dafür zur Verfügung stehenden fünf Food Trucks konnten die Gäste nach Lust und Laune kulinarische Spezialitäten genießen: von Senegalesisch über Australisch und Libanesisch bis hin zu Deutsch. Für jeden Geschmack war etwas dabei. Für die musikalische Untermalung des Abends sorgte die Band „Speedos“, die den Gästen unplugged einen Evergreen nach dem anderen servierte. Und auch für den Spaß der Kleinen wurde gesorgt. „Mir gefällt besonders am Sommerfest, dass neben den kulinarischen Leckereien und tollen Gesprächen die Kinder nie zu kurz kommen. Für sie wird in Form von Hüpfburg oder Kicker immer etwas geboten“, betont Björn Zymny aus der Standortleitung. „Das Sommerfest ist eine sehr schöne Tradition! Es freut mich, dass es trotz des sehr hohen Arbeitsaufwands gelingt, dieses Fest zu veranstalten“, resümiert Betriebstechniker Tom Knaup und ergänzt: „Es sind viele Nationalitäten bei Bayer vertreten. Mit diesem Fest konnten viele Kollegen sowie ihre Familien das bunte Treiben bei Livemusik, leckerem Essen sowie kommunikativem Austausch genießen.“ Beim Familienfest von Bayer war der Name Programm – es wurde für Klein und Groß eine Menge geboten 14 KnapsackSPIEGEL 10.|11.2017

CHEMIEPARK KNAPSACK IM DIALOG MIT KANDIDATEN ZUR BUNDESTAGSWAHL GEMEINSAME VERANSTALTUNG VON AWH UND IFU IM FEIERABENDHAUS KNAPSACK Über 40 Mitglieder besuchten am 6. September 2017 die gemeinsame Veranstaltung des Arbeitskreises Wirtschaft Hürth (AWH) und der ifu (Interessenvereinigung Frechener Unternehmen) im Feierabendhaus Knapsack. Dort lernten sie unter anderem die vier Kandidaten kennen, die sich zur Bundestagswahl stellten: Unter der Moderation von Thomas Kuhlow berichteten Dierk Timm (SPD), Dr. Georg Kippels (CDU), Christian Pohlmann (FDP) und Rüdiger Warnecke (Bündnis 90/Die Grünen) über ihre eigenen unternehmerischen Erfahrungen. Bei den großen Politikfeldern des Rhein-Erft-Kreises zur Infrastruktur (Verkehr und Telekommunikation), Bildung und Zukunftsbranchen/Forschung war viel Konsens zu spüren. Details bei den Hindernissen in der Umsetzung führten hingegen doch zu gegensätzlichen Positionen. Beim anschließenden Get-together ergaben sich auch noch persönliche Gespräche zwischen Unternehmern und Politikern. JAPANISCHE DELEGATION ZU GAST IN KNAPSACK Am 13. Juli 2017 besuchte eine hochrangige Delegation des japanischen Wirtschaftsministeriums den Chemiepark Knapsack. Neben einem regen Erfahrungsaustausch stand die Darstellung des Chemieparks Knapsack als interessanter Investitionsstandort für die japanische Chemieindustrie im Vordergrund – die Delegation wurde von drei namhaften Chemieunternehmen begleitet. Auf großes Interesse stieß zudem das Erfolgsmodell deutscher Chemieparks am Praxisbeispiel der Entwicklung in Knapsack von einem Konzernwerk hin zu einem offenen Chemiepark. Die japanische Industrie steht angesichts eines rückläufigen Ölverbrauchs bei gleichzeitig steigender Anzahl großer Raffineriekomplexe beispielsweise in China, Indien und Saudi-Arabien unter Druck. Für die dortige Chemieindustrie wird es zunehmend wichtig, die Chemieunternehmen mehr mit der Petrochemie zu vernetzen und integrierte Komplexe wie Verbundstandorte zu fördern. GESCHÄFTSÜBERGABE BEI CABB Im Juli war das Managementteam der CABB GmbH zur monatlichen Besprechung zu Gast in Knapsack. Ein Thema dürfte dabei sicherlich auch eine möglichst effiziente Übergabe der Geschäfte an Carsten Wörner (rechts im Bild) gewesen sein, der nun als Managing Director CABB GmbH und General Manager BU Acetyls für das Unternehmen tätig ist. Wörner folgt auf Dr. Uwe Brunk, der die CABB GmbH verlässt. BESUCH IM CHEMIEPARK TAGESAKTUELLE INFOS FÜR CHEMIEPARK-MITARBEITER AUF: www.chemiepark-knapsack.de/arbeiten/cpk-intern KnapsackSPIEGEL 10.|11.2017 15

KnapsackSPIEGEL

Copyright 2016 Chemiepark Knapsack – Impressum