Aufrufe
vor 1 Jahr

KnapsackSPIEGEL 11-12/2019

  • Text
  • Bestenehrung
  • Solutions
  • Akademie
  • Knapsack
  • Basell
  • Koeln
  • Industrie
  • Statkraft
  • Day
  • Spitze
  • Chemcologne
  • Werkfeuerwehr
  • Ausbildung
  • Bayer
  • Cabb
  • Unternehmen
  • Chemiepark
  • Knapsackspiegel
  • Yncoris
  • Knapsack
Das Magazin für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Chemieparks Knapsack

BAYER SAFETY DAY:

BAYER SAFETY DAY: SICHERHEIT STÄRKER INS BEWUSSTSEIN RÜCKEN Ob Stapler-Fahren am Simulator, Fahrradsicherheit oder der Umgang mit der Dampfpistole – beim Bayer Safety Day am 25. September hatten Bayer Mitarbeiter sowie das bei Bayer eingesetzte Stammpersonal der YNCORIS im Chemiepark die Gelegenheit, aktiv selbst zu erleben, was Sicherheit im Betrieb bedeutet. 10 | KNAPSACKSPIEGEL 12.2019

Hautnah: Die Hautärztin Dr. Astrid Eichhorn (rechts) und der Arbeitsmediziner Dr. Matthias Fischer führten die Screenings durch, mittels derer sich medizinisch relevante Auffälligkeiten auf der Haut feststellen lassen. Der jährliche Bayer Safety Day fand in diesem Jahr bereits zum 9. Mal statt und bot den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen wieder eine Vielzahl an Mitmach- Aktionen, um das Thema Sicherheit stärker ins Bewusstsein zu rücken. Standortleiter Dr. Frank Zurmühlen eröffnete den Safety Day in Knapsack. In seiner Ansprache betonte er, wie wichtig es ist, die eigenen Sinne für Sicherheit und Gesundheit zu schärfen. In einem Fahrsimulator galt es, die eigene Geschicklichkeit beim Transport von Lasten mit dem Gabelstapler zu testen. In Knapsack nutzten rund 120 Kolleginnen und Kollegen die Gelegenheit, sich am Safety Day eingehend mit ihrer eigenen Sicherheit zu beschäftigen. I nsgesamt 877.198 meldepflichtige Arbeitsunfälle ereigneten sich laut DGUV im letzten Jahr. Ein Teil dieser Unfälle basiert auf falschem Verhalten. . Manche Menschen sind sich einer möglichen Gefahr nicht bewusst. „Mit dem Safety Day wollen wir daher dazu beitragen, dass über mögliche Risiken im Arbeitsalltag nachgedacht wird und dadurch Unfälle vermieden werden“, sagt Dr. Frank Zurmühlen, Bayer Standortleiter in Knapsack. „Da es immer mehr gravierende Unfälle beim Fahrradfahren gibt, wollen wir dazu ermuntern den Fahrradhelm zu tragen. Für dienstliche Fahrradfahrten haben wir deswegen die Helmpflicht festgelegt.“ „3P – SICHER IN KNAPSACK“ Bayer hat das Thema Sicherheit bereits zum 9. Mal in den Vordergrund gerückt. Anhand vieler Mitmach-Aktionen konnten die rund 120 Besucher beispielswiese in einem Stapler-Simulator den richtigen Umgang mit dem Gabelstapler erfahren, an einem Hautscreening teilnehmen und lernen, wie sie sicher mit Kondensat arbeiten. Bayer-Mitarbeiter können darüber hinaus demnächst eine neue Plattform zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement nutzen. Sie enthält gesundheitsrelevante Informationen und Angebote von über 6.000 Anbietern zum Beispiel zu Bewegung, Ernährung und mentaler Gesundheit. Der Safety Day ist Teil des Konzeptes „3P – sicher in Knapsack“ mit dem Bayer seine Sicherheitsarbeit auf das richtige und sichere Verhalten in Büro, Labor und Betrieb ausrichtet. Die 3P steht für: Präsent. Persönlich. Präzise. KNAPSACKSPIEGEL 12.2019 | 11

KnapsackSPIEGEL

Copyright 2016 Chemiepark Knapsack – Impressum