Aufrufe
vor 2 Wochen

KnapsackSPIEGEL 5/2022

  • Text
  • Sgs
  • Jürgen erlemeier
  • Thomas westerfeld
  • Sigrid bender
  • Nova institut
  • Arno todt
  • Kläranlage
  • Abwasseraufbereitung
  • Christoph schneiders
  • Chemcologne
  • Werkskrisenstab
  • Rhein erft akademie
  • Meine position ist spitze
  • Erasmus
  • Großübung
  • Wwwchemieparkknapsackde
  • Feuerwehr
  • Ausbildung
  • Clariant
  • Yncoris
Das Magazin des Chemieparks Knapsack

EUROPÄISCHEN GEDANKEN

EUROPÄISCHEN GEDANKEN LEBEN – ERASMUS+ Im Rahmen des europäischen Bildungsprojekts Erasmus+ empfing die Rhein-Erft Akademie zum elften Mal Schüler*innen aus Prag: Eine gewachsene Kontinuität im Wandel der Zeit. Bei dem zweiwöchigen Praktikum sind René Grundke und Ludwig Volkelt auch dieses Jahr die projektverantwortlichen Ausbilder. Die Rhein-Erft Akademie ist anerkannter Bildungspartner für alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Doch die Prager Verbindung ist mehr als stabil. Ludwig Volkelt: Bereits letztes Jahr gaben wir der renommierten Prager Masaryk-Fachmittelschule für Chemie die Zusage, das Projekt weiterzuführen. Denn die Kollegen dort brauchen eine Planungssicherheit und einen Vorlauf zur Vorbereitung der Schüler*innen. Eva Vrzáčková und Vlastimil Souček, die begleitenden Chemielehrer der Masaryk-Fachmittelschule, sind bestens vertraut mit den Anforderungen, die die Schüler*innen hier erwarten und bereiten sie auf die Projektwochen vor. Dem Erasmus+ Gedanken verpflichtet sich die Rhein-Erft Akademie. Wir vermitteln den Schüler*innen Fachwissen aus den Bereichen chemische Produktions- und Verfahrenstechnik. Dies erlernen sie an den Ausbildungsanlagen im Technikum der Rhein-Erft Akademie. Die Schüler erfahren durch das Projekt den Sprung vom Laborversuch zur Produktion in modernen mit Prozessleittechnik ausgestatteten Chemieanlagen. Dabei beziehen wir unsere Chemikanten-Azubis aus unterschiedlichen Ausbildungsjahren mit ein. So ist es auch für sie ein neuer Erfahrungs- und Lerngewinn. Auch gilt es, den Schüler*innen Einblick in die deutsche Kultur, Land und Leute zu bieten. Zum Begleitprogramm haben wir uns wie auch in den vorigen Jahren einiges 14 | KNAPSACKSPIEGEL 5 / 2022

einfallen lassen. Die Highlights des diesjährigen Programms sind eine Klettertour im Hochseilgarten, eine Führung im Brühler Schloss Augustusburg – es zählt zum UNESCO Welterbe, das Haus der Geschichte in Bonn sowie Besuche der Stadt Köln, der „Philharmonische Lunch“ in der Philharmonie und Bowling am Abschlussabend. Wie bereiten sich die Schüler auf das Praktikum vor? Sprachkenntnisse in Englisch und Deutsch sind ein wichtiger Teil der Vorbereitung: Der Englischunterricht konzentriert sich auf Fachvokabular und Abläufe. Die Lektionen in Deutsch umfassen Kultur und das tägliche Leben. Das Sprachtraining absolvieren die Schüler in ihrer Freizeit. Die Chemielehrer bereiten mit ihnen im Unterricht die Versuche theoretisch vor, die dann im Technikum der Rhein-Erft Akademie umgesetzt werden. Ihr Ausblick: Als Ausbilder werden wir mit der Wissbegierde und der hohen Motivation der Schüler*innen belohnt. Das sehen unsere tschechischen Lehrerkollegen Eva Vrzáčková und Vlastimil Souček genauso. So ist es unser gemeinsames Ziel, dieses Projekt auch in den nächsten Jahren fortzuführen. Die Schüler*innen führen in den Labors der Rhein-Erft Akademie Versuche durch, die sie im Unterricht vorbereitet haben Schlossbesichtigung und Klettertour zählten zu den diesjährigen gemeinsamen Unternehmungen „Bei uns treffen Menschen mit unterschiedlichsten Erfahrungen aus über 15 Herkunftsländern aufeinander – wir nutzen diese Vielfalt in unserer ganzheitlichen Aus- und Weiterbildung und legen in unseren Projekten und Lerninhalten einen großen Schwerpunkt auf Diversität und Gleichberechtigung. Deshalb ist es unabdingbar auch an interkulturellen und länderübergreifenden Projekten mitzuarbeiten, um den Ausbildungsalltag zu bereichern. In den letzten Jahren konnten immer beide Seiten Ihre Erfahrungen und Ihr fachliches Wissen erweitern – die Ausbildung erreicht somit eine breitere und höhere Basis. Außer dem haben auch unsere Azubis die Fachbegriffe und Erklärungen vorher in englischer Sprache lernen müssen, dieses ist für das weitere Berufsleben eine weitere wichtige Kompetenz.“ Marco Mencke Geschäftsführer Rhein-Erft Akademie KNAPSACKSPIEGEL 5 / 2022 | 15

Copyright 2016 Chemiepark Knapsack – Impressum