Aufrufe
vor 4 Jahren

KnapsackSPIEGEL Ausgabe 04/05-2015

  • Text
  • Knapsack
  • Infraserv
  • Chemiepark
  • Knapsackspiegel
  • Mitarbeiter
  • Unternehmen
  • Standort
  • Kuhlow
  • Teilnehmer
  • Gemeinsam
Das Magazin für Mitarbeiter des Chemieparks Knapsack

Chemiepark Knapsack

Chemiepark Knapsack Anzeige Bundeswehr Sportflug Gemeinschaft - Nörvenich „Seil stramm! – Fertig! – Frei!“ Und schon hebt er fast lautlos mit seinem Flugzeug ab und schießt allmählich steiler werdend in den blauen Himmel. Kurze Zeit später löst sich das Schleppseil von Peters Segelflugzeug und er kann seinen ersten Alleinflug endlich genießen. Ein langer Weg war es bis hierhin. Peter war mit seinen 42 Jahren sicherlich einer der älteren Flugschüler in der Segelfluggruppe der BwSfG – Nörvenich, aber das spielt bei den Fliegern keine Rolle. Fliegen war schon immer Peters großer Traum, doch nach der Ausbildung, dem ersten Job und dem Start in das eigene Familienglück war an eine Flugausbildung zeitlich nicht zu denken. Jetzt, wo die Kinder aus dem Gröbsten raus sind und der Job läu , wollte sich Peter seinen Jugendtraum endlich erfüllen. Peters Geschichte ist nur ein Beispiel von vielen Hobby-Flieger-Karrieren, die etwas später starten. Für Lu sportvereine wie die BwSfG in Nörvenich bei Kerpen sind Leute wie Peter sehr interessante und wich ge Mitglieder. „Wir schätzen ihre Bereitscha und Fähigkeit, auch schon als Flugschüler wich ge Beiträge zum Vereinsleben zu leisten“, weiß Cheffluglehrer Rolf Heller. Auch für angehende Lu fahrer gibt es am Boden viel zu helfen. Bundeswehr Sportflug Gemeinschaft - Nörvenich Segelflugabteilung Kontakt: Torsten Behrendt – Segelflugreferent 0175 / 1160729 segelflug@sportflug-noervenich.de Wir laden jung gebliebene Flugbegeisterte ganz herzlich ein, uns bei einem Besuch auf unserem Flugplatz kennenzulernen. Überzeuge dich bei einem Gas lug in einem unserer Doppelsitzer von diesem faszinierenden Hobby oder sammle mit einer unverbindlichen Schnuppermitgliedscha zum Saisonstart gleich die ersten Flugerfahrungen als Flugschüler. 30 KnapsackSpiegel 04.|05.2015

Chemiepark Knapsack Sie, die Leser, haben entschieden Maher, das Kamel und der KnapsackSPIEGEL Adalbert Jakubowski hat die Begegnung mit den beiden Ägyptern nicht nur Spaß gemacht, sondern auch eine bleibende Erinnerung beschert. Große Freude bei den Gewinnern: Dieter Alsdorf (l.) erhielt die Kleinbildkamera und Adalbert Jakubowski freut sich über den digitalen Bilderrahmen. Thomas Kuhlow hält derweil das Siegerfoto fest. M it seinem Urlaubsfoto aus Hurghada hat Adalbert Jakubowski aus der Bauplanung der InfraServ Knapsack den bisherigen Rekord der Zustimmung gebrochen. Über 60 Prozent (!) der abgegebenen Stimmen fanden sein Foto am lustigsten, gelungensten. Damit ist er der Sieger des Fotowettbewerbs „Wo lesen Sie den KnapsackSPIEGEL?“ und nun stolzer Besitzer eines digitalen Bilderrahmens. Neben Jakubowski hat Dieter Alsdorf aus der Steuerung Anlagentechnik, ebenfalls InfraServ Knapsack, ebenso Grund zur Freude. Für ihn hat sich das Mitmachen allemal gelohnt. Wenn auch sein eigener Foto-Beitrag nicht gewonnen hat, so hat er doch durch die Teilnahme an der Abstimmung gewonnen. Er erhielt die ausgelobte digitale Kompaktkamera. Freude auf allen Seiten: bei den Gewinnern und Thomas Kuhlow, Leiter der Kommunikation, der sich freute, die Preise überreichen zu können. Und die Tatsache, dass sich viele Leser an der Abstimmung beteiligt haben, zeigt, dass dieses Format weiterhin Bestand haben soll und wird. KnapsackSpiegel 04.|05.2015 31

KnapsackSPIEGEL

Copyright 2016 Chemiepark Knapsack – Impressum