Aufrufe
vor 5 Jahren

KnapsackSPIEGEL Ausgabe 04/05-2016

  • Text
  • Knapsack
  • Chemiepark
  • Infraserv
  • Knapsackspiegel
  • Standort
  • Mitarbeiter
  • Bernd
  • Ausbildung
  • Knapsacker
  • Feierabendhaus
Das Magazin für Mitarbeiter des Chemieparks Knapsack

Chemiepark Knapsack

Chemiepark Knapsack Rhein-Erft Akademie Auszubildende bekommen eine eigene Stimme Erstmalige Wahl zur Azubi-Sprecherversammlung bei der Rhein-Erft Akademie im Chemiepark Knapsack. Ü ber 300 junge Menschen werden an der Rhein-Erft Akademie (REA) in neun verschiedenen Berufen ausgebildet und besuchen zum größten Teil das Rhein-Erft Berufskolleg. Am 4. März wählten sie nun erstmalig fach- und jahrgangsbezogen ihre Sprecher und konstituierten die Azubi- Sprecherversammlung (ASV). Die Geschäftsführerin der REA, Dr. Kerstin Vorberg, begrüßte Mitte März die frisch gewählten Azubi-Sprecher, wünschte ihnen viel Erfolg und Geschick, um die Interessen der Auszubildenden gut vertreten zu können. Welche Bedeutung diese Interessenvertretung haben kann, führte der Betriebsratsvorsitzende der REA, Rainer Overmann, aus und übergab dann die Leitung der konstituierenden Sitzung dem neuen Vorsitzenden, Pascal Krämer. Zur Stellvertreterin wurde Larissa Vorholt gewählt. Weitere Sprecher sind Celine Jeub, Martin Deray, Andreas Kropp, Emre Yildirim und Timo Zons. Dazu kommt Burak Eray als Vertreter des Fliegenden Starts. Was sind die Aufgaben der ASV? Welche Ziele verfolgt sie? Wie wird sie organisiert? Das waren die zentralen Fragen der ersten Sitzung. Da es bisher keine eigene Azubivertretung an der REA gab, wird wesentliche Aufbauarbeit geleistet werden. Ansprechpartner für alle Auszubildende, Bindeglied zu Betriebsrat, Geschäftsleitung und Ausbildern, aber auch Ideengeber für die Ausbildungspraxis und das Bildungszentrum – das sind die identifizierten Aufgaben der ASV. Das REA-Team freut sich auf gute Zusammenarbeit und wünscht der ASV viel Erfolg! Dr. Kerstin Vorberg, l., und Rainer Overmann (mitte) freuen sich auf die Zusammenarbeit mit den gewählten Vertretern der Azubis. 18 KnapsackSpiegel 04.|05.2016

Chemiepark Knapsack Rhein-Erft Akademie unterstützt Leistungssportler mit individuellen Angeboten Ausbildung für Leistungssportler Hochleistungssport wird in einem Lebensabschnitt betrieben, in dem gleichzeitig die Grundlagen für eine berufliche Karriere gelegt werden. Die wenigsten Hochleistungssportler können ihren Lebensunterhalt auf Basis ihres sportlichen Engagements sichern. D ie Anforderungen im Spitzensport lassen allerdings selten eine parallel durchgeführte „Standard“-Berufsausbildung zu. Reguläre Ausbildungsbetriebe können und wollen die notwendige Flexibilität und Individualität nicht aufbringen. Hier setzt die Rhein-Erft Akademie mit bedarfsgerechten Angeboten an: Neben dem erfolgreichen Ausbilden soll den Leistungssportlern eine umfassende, individuelle Betreuung ermöglicht werden. Die Betreuung basiert auf drei Säulen. Die erste Säule ist die Laufbahnberatung. Die Rhein-Erft Akademie soll Sportlern schon während der Schulzeit als Anlaufstelle dienen, um gemeinsam eine mögliche Laufbahnplanung neben dem Sport vorzunehmen. Die Sportler sollen umfassend über Möglichkeiten einer parallelen Bildung zum Sport informiert werden. Die zweite Säule ist die Berufsausbildung. Die Sportler werden individuell und zeitlich flexibel, u. a. unter Zuhilfenahme von E-Learning, auf den Berufsausbildungsabschluss vorbereitet. Die dritte Säule betrifft Sportler, die ihre sportliche Karriere beenden (müssen) und vorher weder Ausbildung noch Studium durchlaufen haben. Denjenigen soll ein Paket bestehend aus Berufsorientierung, Qualifizierung, Bewerbungstraining und Jobvermittlung angeboten werden. Ziel ist es, dem Sportler mit der Rhein-Erft Akademie in jeglicher Lebensphase einen Ansprechpartner zu geben, der ihn im Bereich der beruflichen Integration unterstützt und ihn individuell fördert. Die Rhein-Erft Akademie sucht aktuell noch Mitstreiter, damit dieses Projekt auf ein breites Fundament gestellt wird. Gesucht werden interessierte Unternehmen bzw. Privatpersonen, Sportverbände, Sportler sowie Persönlichkeiten, die sich ein Mentoring bei den jungen Sportlern vorstellen können. Weitere Informationen erhalten Sie bei Jens Hauber, 02233-482458, jens.hauber@rhein-erft-akademie.de KnapsackSpiegel 04.|05.2016 19

KnapsackSPIEGEL

Copyright 2016 Chemiepark Knapsack – Impressum