Aufrufe
vor 5 Jahren

KnapsackSPIEGEL Ausgabe 06-07-2016

  • Text
  • Knapsack
  • Infraserv
  • Chemiepark
  • Knapsackspiegel
  • Mitarbeiter
  • Cabb
  • Unternehmen
  • Bayer
  • Sicherheit
  • Frauen
Das Magazin für Mitarbeiter des Chemieparks Knapsack

Chemiepark Knapsack Neue

Chemiepark Knapsack Neue Mitarbeiter in der Rhein-Erft Akademie Das REA-Team wird im Fachbereich Chemie und im Berufskolleg verstärkt D ie Rhein-Erft Akademie gGmbH zählt seit über zehn Jahren zu den bedeutendsten Bildungsunternehmen in der Region Rhein-Erft und darüber hinaus. Mit den vielfältigen Aus- und Weiterbildungsangeboten inklusive Studium bietet sie die gesamte Wertschöpfungskette beruflicher Bildung an. Dabei sind kompetente, spezialisierte, motivierte Mitarbeiter der entscheidende Erfolgsfaktor, um qualitativ hochwertige Produkte kontinuierlich weiter zu entwickeln und auf die jeweils aktuellen Veränderungen im Meike Sturm Bereits seit 1. Januar 2016 verstärkt Meike Sturm das Team im Fachbereich Chemie. Nach ihrer Lehre als Chemikantin absolvierte sie zwei Weiterbildungen bei der Rhein-Erft Akademie. Sie qualifizierte sich zur Synthesetechnikerin sowie zur technischen Betriebswirtin. Zu ihren Aufgaben gehört der Unterricht in den Fächern Fachrechnen und Physik bei Umschulungskursen sowie die Unterstützung bei organisatorischen Aufgaben für den Studiengang Prozesstechnik. Oliver Härter Das Operator-Team in der Rhein-Erft Akademie verstärkt seit 1. April 2016 Oliver Härter. Nach einer Ausbildung zum Chemikanten absolvierte er den Studiengang Angewandte Chemie an der Fachhochschule Aachen und schloss das Studium mit dem Bachelor of Science ab. Danach war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FH Aachen im Bereich Verfahrenstechnik/Chemische Reaktionstechnik. Momentan befindet er sich im Masterstudiengang Verfahrenstechnik an der Technischen Hochschule Köln. Bildungsmarkt sowie in der Industrie zu reagieren. Durch die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Meike Sturm, Oliver Härter und Manuel Stehling im Fachbereich Chemie sowie Susan Amirie im Rhein-Erft Berufskolleg trägt die Rhein-Erft Akademie der steigenden Nachfrage Rechnung. So wird sie auch in Zukunft ihrem Anspruch gerecht, die besten Fachund Führungskräfte für die Wirtschaft zu entwickeln und zu qualifizieren. www.rhein-erft-akademie.de Manuel Stehling Neben Oliver Härter ist auch Manuel Stehling seit dem 1. April 2016 neu im Operator-Team des Fachbereichs Chemie. Nach einer Kochausbildung und einer mehrjährigen Auslandstätigkeit absolvierte Manuel Stehling eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker mit Fachrichtung Lebensmitteltechnik. Danach arbeitete er als Schichtleiter in der Produktion bei Lindt & Sprüngli in Aachen. Seit 2013 studiert er berufsbegleitend Prozesstechnik an der Fachhochschule Aachen in Kooperation mit der Rhein-Erft Akademie. Die beiden neuen Operator erstellen Trainingsprogramme, führen Lernerfolgskontrollen durch, unterstützen bei der Erstellung von Anlagenbüchern und beraten in Trainingsfragen. Susan Amirie Das Team des Rhein-Erft Berufskollegs wird seit dem 1. April durch Susan Amirie als Lehrkraft für die Fächer Deutsch und Englisch unterstützt. Sie hat an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität in Bonn ihr Lehramtsstudium in den Fächern Germanistik, Anglistik und Erziehungswissenschaften für die Sekundarstufe I und II absolviert. Aus ihrer Tätigkeit an verschiedenen Gymnasien bringt sie umfassende Unterrichtserfahrung in den genannten Fächern mit. 20 KnapsackSpiegel 06.|07.2016

Chemiepark Knapsack Unser Werksarzt rät: Gut vorbereitet in den Urlaub: Was ist zu beachten? Beherzigen Sie folgende Tipps, damit Sie Ihren Urlaub genießen können und erholt wieder nach Hause kommen: Achten Sie auf eine umfassende Reisemedikation: • Individuell notwendige Medikamente in ausreichender Menge sowie der individuelle Medikamenten- Verordnungsplan • Desinfektionsmittel • Verbandsmaterial • Fieberthermometer • Medikamente gegen Fieber und Schmerzen Nützlich sind außerdem: • Medikamente gegen Übelkeit, Durchfall, Verstopfung, Schnupfen • Sonnenschutzmittel • Insekten abweisende Mittel • Moskitonetz bei Reisen in Malariagebiete • Impfpass, Allergiepass, Gerätepass (z. B. bei Herzschrittmachern) sowie Gelenkbescheinigungen für die Sicherheitskontrolle am Flughafen • Adressübersicht der deutschen Auslandsvertretungen des Ziellandes (Botschaft/Konsulat) Vervollständigen Sie Ihren Impfschutz: Tetanus, Kinderlähmung (Polio), Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. je nach Reiseziel Hepatitis A + B, Tollwut, FSME. Hier noch einige tipps: Thromboserisiko: Vermeiden Sie bei langen Flügen (ab 6 Stunden) und auch Auto- oder Bahnfahrten Bewegungsmangel. Massieren Sie Ihre Waden, gehen Sie auf der Stelle, lassen Sie Füße kreisen und sich strecken, schlagen Sie möglichst nicht die Beine übereinander und trinken Sie ausreichend – jedoch keinen Alkohol. Auslandsreisekrankenversicherung: Wenn die ärztliche Behandlung im Ausland vorhersehbar war, kann die Versicherung die Leistungen verweigern! Reiserücktrittversicherung: Eine Reiserücktrittversicherung zahlt – im Gegensatz zu einer Reiseabbruchversicherung – nur bei Rücktritt vor Antritt der Reise. Der entscheidende Zeitpunkt dafür ist z.B. das Einchecken am Flughafen. KnapsackSpiegel 06.|07.2016 21

KnapsackSPIEGEL

Copyright 2016 Chemiepark Knapsack – Impressum