Aufrufe
vor 4 Jahren

KnapsackSPIEGEL Ausgabe 10/11-2016

  • Text
  • Clariant
  • Cropscience
  • Akademie
  • Sicherheitsfachkraft
  • Einsatzleitung
  • Day
  • Enterprise
  • Waste
  • Aromastoffproduktion
  • Lokalzeit
  • Technik
  • Knapsack
  • Chemiepark
  • Infraserv
  • Mitarbeiter
  • Knapsackspiegel
  • Akademie
  • Unternehmen
  • Sicherheit
  • Bayer
Das Magazin für Mitarbeiter des Chemieparks Knapsack

Chemiepark Knapsack

Chemiepark Knapsack Großes Interesse an der Veranstaltung zeigten nicht nur die Mitarbeiter von Bayer CropScience, sondern auch Mitarbeiter von Partnerfirmen. vorragende Resonanz und waren jeweils voll ausgebucht. Und natürlich: Traditionell präsentierte der Standort zum Safety Day sein neues Jahresposter. Für 2017 steht es unter dem Motto „Wir wachsen weiter. Unser Engagement für Sicherheit auch“. Dr. Hans-Joachim Danz, QHSE Manager des Standorts Knapsack: „Der Safety Day hat uns wieder einmal geholfen, unsere Sicherheitskultur zu verdeutlichen. Denn letztlich sind es die eigenen Mitarbeiter und die Beschäftigten von Partnerfirmen sowie deren Vorgesetzte, die durch ihr persönliches Verhalten diese Sicherheitskultur leben müssen.“ Bayer CropScience AG InfraServ Knapsack engagiert sich Ausbildungsstart für 29 Auszubildende Der industrielle Dienstleister erhöht die Zahl der neuen Auszubildenden-Plätze in 2016 drastisch und gibt der Jugend eine Chance D er Bedarf an Fachkräften steigt; das hat auch eine positive Auswirkung auf die Zahl der Auszubildenden bei der InfraServ GmbH & Co. Knapsack KG. Dirk Borkenhagen, Leiter der Ausbildung im Unternehmen, weiß Entsprechendes zu berichten: Statt wie bisher 22 Frauen und Männer beginnen im September dieses Jahres erstmals 29 junge Menschen ihre Lehrzeit. Am Anfang steht idealerweise eine gelungene Einführung ins Unternehmen. Borkenhagen freut sich: „Die beiden Orientierungstage für unsere Auszubildenden laufen nach bewährter Methodik ab. Besonders toll, dass wir in diesem Jahr den Kreis der neuen Auszubildenden vergrößern konnten.“ Am 1. und 2. September trafen sich „die Neuen“: neun zukünftige Industriemechaniker, elf Elektroniker, zwei Mechatroniker, drei Industriekaufleute, ein Fachinformatiker, ein Systemelektroniker und eine Fachfrau für Systemgastronomie stehen am Anfang ihrer Ausbildung. Außerdem wird noch eine Fachfrau für Schutz und Sicherheit aus dem EQJ-Programm (Einstiegsqualifizierungsjahr) ihre Ausbildung beginnen. Ziel der Veranstaltung Anfang September war es, das Unternehmen vorzustellen, wichtige Informationen zum Arbeitsleben zu vermitteln und sich untereinander kennenzulernen. Das Konzept für die Orientierungstage sieht einen lockeren Wechsel von Kennenlernspielen und verschiedenen anderen Programmpunkten vor. Am ersten Tag standen Themen wie die Begrüßung durch die Geschäftsleitung oder Sicherheit im Chemiepark auf der Agenda. Auch die Vorstellung der Betriebsgastronomie mit anschließendem gemeinsamem Mittagessen, ein Vortrag über die Aufgaben der Abteilung Kommunikation und natürlich eine Werksrundfahrt gehörten zum Programm. Aktionen unter dem Motto „Wer bin ich?“ und „Wer ist wie ich?“ erleichterten das Kennenlernen und brachten nicht zuletzt auch Spaß. Am zweiten Tag lösten sich erneut verschiedene Themenblöcke mit offenem Austausch und Begegnung ab. Angelegenheiten wie z. B. Beurteilungs- und Förderbögen, die Vorstellung der InfraServ-Gefahrenanalyse (INGA) und PaulienePlus (verhaltensorientierter Arbeitsschutz) und einiges mehr wurden fachkundig von den jeweils Zuständigen im Vortrag vorgestellt und im Dialog besprochen. Die Jugend- und Auszubildendenvertretung sowie der Betriebsrat begrüßten die Auszubildenden. Zwischen den einzelnen Modulen gab es an beiden Tagen genügend Raum, interessante Informationen rund ums Unternehmen zu vermitteln. Ist man neu im Betrieb, stellen sich viele Fragen: Wie nutze ich das Intranet? Was heißt Ideenmanage- 8 KnapsackSpiegel 10.|11.2016

Chemiepark Knapsack Das Puzzle symbolisiert die vielfältigen Informationen, die die neuen Auszubildenden an ihrem ersten Tag erhielten. ment? Wie verhalte ich mich im Chemiepark? Welche Sonderleistungen gibt es? Und, und, und … Am Ende der Orientierungstage sind die Gesichter nicht mehr fremd, Unsicherheiten verschwunden und erste Kontakte geknüpft. Die Fahrt nach Hellenthal im Oktober wird die Einführung der Azubis vollenden, das Team weiter stärken. Die Ausbildung kann beginnen. Wir wünschen allen neuen Auszubildenden einen guten Start und eine erfolgreiche Zeit! Azubis im Chemiepark Knapsack Klar zum Durchstarten! Vier junge Männer stehen bei Clariant am Beginn ihres Berufslebens. J an Ohrem, Sami Abu Quta, Nico Berkle und Simon Schmitz, alle jung, alle motiviert – das sind die neuen Auszubildenden bei der Clariant Plastics & Coatings (Deutschland) GmbH in diesem Jahr. Am 9. September hießen der Betriebsratsvorsitzende Reiner Wirsbitzki und der stellvertretende Standortleiter Dr. Martin Sicken die vier im Casino des Feierabendhauses herzlich willkommen. Der Einladung zur Begrüßungsfeier waren neben den Auszubildenden der anderen Jahrgänge auch Betriebsleiter, Ausbildungsbeauftragte, Gewerkschaftsvertreter und ein Mitglied der Personalabteilung aus Ahrensburg gefolgt. Wirsbitzki freute sich über das rege Interesse und die den Azubis gegenüber gezeigte Wertschätzung. „Das heute ist eure Veranstaltung“, betonte er, „wir möchten euch nicht nur das Unternehmen vorstellen, sondern euch im Anschluss eine erste Möglichkeit zum Gespräch geben mit KnapsackSpiegel 10.|11.2016 9

KnapsackSPIEGEL

Copyright 2016 Chemiepark Knapsack – Impressum