Aufrufe
vor 3 Jahren

KnapsackSPIEGEL Spezial 04-2017

  • Text
  • Nova
  • Chemcologne
  • Upm
  • Bayer
  • Knapsack
  • Chemiepark
  • Infraserv
  • Ausbildung
  • Cabb
  • Praxair
  • Mitarbeiter
  • Kommunikation
Informationen für Nachbarn und Besucher des Chemieparks

NOVA-INSTITUT

NOVA-INSTITUT VERANSTALTET „BIOCOMPOSITES CONFERENCE COLOGNE“ Bioverbundwerkstoffe: Vorteile für Umwelt und Verbraucher Der Scooter: Elektro-Fahrzeug mit einem Corpus aus Biokompositen D as nova-Institut im Chemiepark Knapsack ist Organisator der am 6. und 7. Dezember in Köln stattfindenden „Biocomposites Conference Cologne (BCC)“. Es werden über 300 Teilnehmer und mehr als 30 Aussteller erwartet. Damit ist die diesjährige Konferenz die größte im Sektor der Bioverbundwerkstoffe weltweit. Bioverbundwerkstoffe oder auch Biokomposite sind der Überbegriff für Verbundwerkstoffe, die entweder ganz oder zu einem bedeutenden Anteil aus Biomasse hergestellt sind: Natur- und Holzfasern werden mit petrochemischen oder bio-basierten Polymeren kombiniert, um sehr gute mechanische Eigenschaften, auch für den Leichtbau zu erzielen. Die gebräuchlichsten Typen sind Wood-Plastic-Composites (WPC) und Naturfaser-Verbundwerkstoffe (Natural Fibre Composites, NFC). Biokomposite erobern mehr und mehr Märkte in den unterschiedlichsten Bereichen. Immer mehr Firmen setzen gezielt holzfaser- und naturfaserhaltige Granulate in Produkten für den Endverbraucher ein, wie zum Beispiel in Musikinstrumenten, Gehäusen für elektronische Geräte, Möbeln, Tischen, Spielzeugen, Kämmen, Tabletts oder auch 3D-Druckerzeugnissen. Produkte aus WPC und NFC sehen nicht nur anders aus als Produkte aus reinem Kunststoff; sie sind auffälliger, fühlen sich sehr gut an und weisen wegen des Einsatzes von Holz und Naturfasern einen geringeren Anteil von Kunststoff auf. Einige sind sogar völlig frei von Erdöl-basierten Materialien, was den ökologischen Fußabdruck verbessert. Viele der gängigen Materialien bieten zudem spezielle Eigenschaften, wie gutes akustisches Verhalten oder antibakterielle Eigenschaften. Das nova-Institut wurde 1994 als privates und unabhängiges Institut gegründet und ist im Bereich der Forschung und Beratung tätig. Der Fokus liegt auf der bio-basierten und der CO 2 -basierten Ökonomie in den Bereichen Rohstoffversorgung, technisch-ökonomische Evaluierung, Marktforschung, Nachhaltigkeitsbewertung, Öffentlichkeitsarbeit, B2B-Kommunikation und politischen Rahmenbedingungen. www.biocompositescc.com REGIONAL. STARK. ZUVERLÄSSIG. WIR MACHEN DAMPF FÜR IHRE SICHERE VERSORGUNG! Eine sichere, verlässliche und bezahlbare Versorgung mit Energie – dafür steht RWE heute und in Zukunft. Das bedeutet für Sie in Hürth: Ihre gewohnte Versorgung mit Fernwärme bleibt langfristig gesichert, auch weiterhin liefert unser Kraftwerk am Knapsacker Hügel dafür zuverlässig den Dampf. Darauf können Sie sich verlassen! Weitere Informationen zur Fernwärme von RWE finden Sie auch online unter www.rwe.com ANZEIGEN HIER BEGINNT DIE ZUKUNFT Tag der offenen Tür bei der Rhein-Erft Akademie O b aus Brühl, Gymnich, Hürth, Euskirchen oder aus anderen Orten der Region hatten sich ganze Familien mit ihren Töchtern und Söhnen am 7. Oktober 2017 auf den Weg zum Tag der offenen Tür der Rhein-Erft Akademie gemacht. An jenem Samstag waren nicht nur die Türen zu Werkstätten, dem Technikum und den Laboren geöffnet. Auch im Dialog mit den Gästen präsentierte sich die Rhein-Erft Akademie offen und kommunikationsstark. Azubis, Ausbilder, Produktmanager ebenso wie Vertreter der kooperierenden Unternehmen und Fachhochschulen standen kompetent Rede und Antwort. Neben Informationsaustausch und der Möglichkeit, die eigenen Aus- und Weiterbildungschancen auszuloten gab es Gelegenheiten sich auszuprobieren: etwa in der Metallwerkstatt beim Formen einer Vase und eines Stifthalters, im Labor beim Anrühren von Handcreme oder Lipgloss oder an der Offen und kommunikationsstark: Team REA beim Tag der offenen Tür Reaktionswand der DAK, an der man Schnelligkeit und Konzentration unter Beweis stellte. Für die Besucher hieß es: Schutzbrillen an und los ging’s. Wer nach so viel Aktion Hunger verspürte, fand in der Cafeteria Abhilfe und tat gleichzeitig Gutes. Der Erlös aus dem Kuchenverkauf, Selbstgebackenes der Mitarbeiter, wurde dem e. V. „Pänz vun Kölle“ gespendet. Im Labor stand Kerstin Bertsch, Chemielaborantin im ersten Ausbildungsjahr und eine der vielen Azubis, die die Mitmach-Experimente begleiteten und aus Ihrer Ausbildung berichteten. Sie erklärte, was da zusammengebraut wurde, unterstützte beim Anrühren und half beim Abfüllen des Lipgloss in kleine Tiegel. Informieren und Chancen aufzeigen, genau das wollte dieser Tag. Die duale Berufsausbildung erfreut sich dank vielfältiger Perspektiven steigender Nachfrage. Der Prozessindustrie geht es gut und sie muss auf demografischen Wandel und Digitalisierung reagieren. Folglich werden Nachwuchskräfte gesucht und Übernahmechancen stehen bestens. Dr. Kerstin Vorberg, Geschäftsführerin der Rhein-Erft Akademie, resümiert: „Qualitativ hochwertige Ausbildung ist gefragt. Der Trend wirkte sich auch an unserem Tag der offenen Tür aus. Unsere Angebote sind top, bieten sie doch alles aus einer Hand, sind am Markt orientiert und zukunftsgerichtet. So freuen wir uns sehr über einen neuen Besucherrekord!“ RWE_17_0121_Anzeige_Nachbarschaftsanzeige_Fernwaerme_134x189,5_4c_RZ.indd 1 15.02.17 10:26 2,00 % FestInvest Einkaufsvorteile für Ihre Geschenke 2,75 % 2,75 % Expressanleihe Expressanleihe Sie stehen unter guten Sternen. Mit unseren attraktiven Weihnachtsangeboten. Nähere Informationen erhalten Sie im Internet oder in Ihrem Bank-Shop vor Ort: Degussa Bank AG Ansprechpartner: Marcus Lütticken Bank-Shop im Chemiepark Knapsack Telefon: 02233 / 48 - 1244 Industriestraße 300 Fax: 02233 / 48 - 1245 50354 Hürth E-Mail: marcus.luetticken@degussa-bank.de lp.degussa-bank.de/weihnachtsangebot * Weihnachtsangebote gültig vom 13.11. bis 29.12.2017: Bayer Zertifikat – 3 Jahre Laufzeit und 2,75 % Zinsen pro Jahr. Linde Zertifikat – 3 Jahre Laufzeit und 2,75 % Zinsen pro Jahr. FestInvest – 2,00 % Zinsen pro Jahr fest für sechs Monate. SparBrief – 2 Jahre Laufzeit und 0,25 % Zinsen pro Jahr. Weitere wichtige Hinweise zur Anleihe, wie Daten, Fakten, Chancen und Risiken, erhalten Sie unter angegebenem Link. Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung. Stand der Informationen, Darstellungen und Erläuterungen, soweit nicht anders angegeben: 10.10.2017. Ohne unser Obligo. 0,25 % SparBrief Anzeige_Knapsack_Spezial_WA_Nov_2017_134x189,5_v1.indd 1 01.11.17 11:11

KnapsackSPIEGEL

Copyright 2016 Chemiepark Knapsack – Impressum